Joomla releasecycle. Quelle: joomla.org

Joomla 1.5? Oder 2.5? Oder 3.0? Oder?

Die Versionssprünge von Joomla sorgen manchmal für Verwirrung. Grundsätzlich muss man zwischen den sogenannten LTS-Versionen (Long Term Support) und STR-Versionen (Standard Support) unterscheiden.

Für den produktiven Einsatz empfehlen sich die LTS Versionen, da diese ausreichend getestet sind und nach ihrer Veröffentlichung mit Updates versorgt werden. Diese Updates enthalten Bugfixes und schließen Sicherheitslücken. Die LTS Versionen sind immer an der Nummer x.5 zu erkennen, also Joomla 1.5, 2.5 und in Zukunft 3.5. Die Versionen dazwischen (z.B. J1.6 ... J3.0) dienen der Funktionserweiterung und für umfangreiche Tests durch die Joomla Community. Zum Zeitpunkt des Erscheinen dieses Artikels ist also Joomla 2.5 die richtige Wahl für die Umsetzung einer Website.

Fragen / Antworten

Wir benutzen Joomla 1.5., also ein LTS. Das ist doch gut?

Jein. Sofern die Seite alle Funktionen mit sich bringt, die benötigt werden, gibt es keinen funktionellen Grund auf 2.5 zu migrieren. Allerdings erscheinen seit der letzten Version 1.5.26 keine weiteren Sicherheitsupdates mehr. Dies bedeutet, dass eine Seite unter Umständen gehackt werden kann, wenn innerhalb der Version 1.5 neue Sicherheitslücken bekannt werden. Diese werden dann nicht mehr geschlossen – das Risiko eines Datenverlustes steigt. In jedem Falle sollten Sie auf die letzte Version 1.5.26 updaten und regelmäßige Backups vornehmen. Die Aktualisierung von zusätzlich installierten Komponenten sind außerdem dringend empfohlen! Wenn Sie sensiblen oder oft wechselnden Content auf Ihrer Webseite zur Verfügung stellen, sollten Sie früher oder später die Migration auf Version 2.5 vornehmen.

Warum ist der Versionssprung von Joomla 1.5 auf 2.5 aufwendig?

Mit dem Ende der Version 1.5 gab es umfangreiche Änderungen an der Architektur, der Benutzeroberfläche und Datenstruktur von Joomla. Das neue Framework trägt mit einer neuen, zukunftsorientierte Basis Rechnung gegenüber vielen neuen Entwicklungen im Web. Dieser Aufbau unterscheidet sich allerdings so sehr von der alten Version, dass für eine Migration auf 2.5 teils sehr aufwendige manuelle Anpassungen nötig sind.

Wir wollen ein neues Projekt starten. Welche ist die richtige Version?

Für ein neues Projekt ist die jeweils aktuelle LTS Version zu empfehlen. Zum aktuellen Zeitpunkt ist das Joomla 2.5. Innerhalb dieser Versionen erscheinen regelmäßig Update Pakete - diese sind an der dritten Zahl zu erkennen. Derzeit ist z.B. Joomla 2.5.8 die zu wählende Version.

Wenn wir uns jetzt für Joomla 2.5 entscheiden - müssen wir dann irgendwann wieder auf 3.5 updaten? Wird das dann wieder aufwendig?

Gezwungen ist man als Anwender von Joomla grundsätzlich zu gar nichts. Es empfiehlt sich aber, das jeweilige System immer aktuell zu halten bzw. halten zu lassen. Kleinere Fehler werden pro Update behoben, Sicherheitslücken geschlossen. Die Versions-Planung gibt an, dass ein zukünftiges Core-Update von Version 2.5 auf 3.5 ohne aufwändige manuelle Anpassungen möglich sein soll. Man ist innerhalb der Community guter Dinge, dass dies auch so eingehalten wird.

Quelle Grafik: joomla.org