Joomla Update - Alles über die neue Version 3.5

Mit Spannung erwartet, einige Male verzögert, nun erschienen: Joomla 3.5!

Am 21. März 2016 stand Version 3.5 als neue Stable Version zum Download bereit.

Wer nun ein Feuerwerk an neuen Funktionalitäten erwartet hat, sah sich eventuell zunächst ein wenig enttäuscht. Vielmehr sind es die kleinen Optimierungen, die zur Abrundung der 3er Reihe und deren Stabilität beitragen.

Release-Strategie

Die Release-Strategie von Joomla hat sich unlängst wieder geändert: Kleine, schnellere Updates sollen das Projekt zügig voranbringen. Die derzeitige Planung sieht etwa Sommer/Herbst 2016 für Joomla 3.6 und Ende 2016 für Version 3.7. vor. Major Releases tragen nun wieder eine Null statt bisher eine Fünf. Joomla 4.0 wird also das nächste große Major-Release. Die aktuelle Joomla Roadmap ist hier einsehbar.

Aber was haben wir nun konkret in Version Joomla Version 3.5?

PHP 7 Unterstützung

Ein großer Schritt nach vorn ist die Kompatibilität mit PHP 7. Dies dürfte sich in erster Linie in der Performance der Website bemerkbar machen. Bevor jedoch PHP 7 aktiviert wird, sollte ein Check über verwendete Dritt-Erweiterungen erfolgen. Ggf. dauert es hier noch ein wenig, bis alle Erweiterungen ebenfalls unter PHP 7 funktionieren.

Zeichensatz utf8mb4

Daten in der Datenbank im Zeichensatz (Collation) utf8mb4 gespeichert. Diese Art der Speicherung ermöglicht die Darstellung von mehr Zeichen was besonders bei Übersetzungen zum Vorteil gereicht. Ein Nebeneffekt ist, dass Joomla nun auch die beliebten Emojis darstellen kann.

Frontend: Protostar mit eigener CSS Datei

Gerne wird das vom Core mitgelieferte Template Protostar eingesetzt und individuell angepasst. Das Template erlaubt nun den Einsatz einer eigenen CSS Datei (user.css). Somit kann ein unfreiwilliges Überschreiben beim Update verhindert werden.

Backend: Kategorie-Übersicht

Mehr Neues gibt es natürlich unter der Haube: Besonders gelungen finde ich die neue Kategorien-Übersicht. Auf einen Blick wird nun anhand von farbigen Icons deutlich, ob und wie viele aktive, passive, archivierte oder gelöschte Beiträge zu einer Kategorie gehören.

Systeminformationen

Die Systeminformationen können nun einfach per Knopfdruck als txt oder json Datei exportiert werden. Dies dient in erster Linie zur fehlerfreien und korrekten Informationsübertragung bei Supportanfragen.

E-Mails & Kommunikation

In der Server-Konfiguration gibt es nun die Möglichkeit eine Test-Mail zu verschicken und so die Mailer Funktion zu testen.

Außerdem gibt es ein neues Nachrichten Plugin, dass einen oder alle Super-Administratoren über mögliche Updates informiert.

Joomla Statistik
Die Einführung dieser Funktion wurde gerade in Zeiten von Überwachung kontrovers diskutiert. Das Plugin übermittelt im Hintergrund Informationen über PHP Versionen, MySQL und Joomla. Es werden keine Inhalte aus Datenbanken übertragen! Diese Informationen helfen der Entwicklung von Joomla – sie werden anonymisiert übertragen und sind öffentlich einsehbar. Ich als Teil der Community halte das für eine gute Sache und erlaube den Transfer von dieser Seite.

Modul User Status: Bringt neue Optionen zur Darstellung im Admin-Footer mit sich. So kann nun hier direkt eingesehen werden, wer eingeloggt ist und u.a. steht auch hier ein Abmelde Link bereit. Der Sinn dieser Funktion hat sich mir noch nicht erschlossen.

MCE mit neuer Funktion

Wird der hauseigene Editor nun doch zum Renner? Mal sehen... Jedenfalls ist der Editor nun in der Lage, Bilder per Drag & Drop zu verarbeiten und in Artikeln an zu zeigen. Nun ja, ich denke, ich bleibe dem JCE weiter treu.

Abmelde-Link

Praktisch: Im Menü kann nun direkt ein Link zum Abmelden von angemeldeten Usern erzeugt werden. Der sinnfreie Weg „Drücken Sie zum Abmelden auf den Anmelde-Button“ ist somit Geschichte. Sehr gut!

Fazit: Ich liebe Joomla. Seit der 3er Reihe hat das Arbeiten im Backend ohnehin noch mehr Spaß gemacht. Kunden, die ein Update auf die 3er Reihe bekommen haben, sind begeistert – ich bin es auch. Joomla 3.5 ist hier das Sahnehäubchen, aber der Kaffee war auch vorher lecker (ich mag ohnehin Filterkaffee ohne viel Chi-Chi.)

Einzig die Optimierungen am Routing von Joomla vermisse ich – diese hat es nicht in die 3.5 geschafft und wird zur 3.6 erwartet.